Skip to content
Injektionstechnik

Injektionstechnik Schwer erreichbare Stellen abdichten

In den letzten Jahrzehnten hat die Injektionstechnik deutlich an Bedeutung gewonnen. Gerade für schwer erreichbare Stellen und insbesondere bei wasserführenden Rissen ist dieses Verfahren besonders gut geeignet. Doch Sie sollten stets darauf achten, dass die Arbeit von professionellem Personal durchgeführt wird. Unsachgemäße Anwendung der Injektionstechnik kann nämlich durchaus ihre Tücken haben. So kann sich beispielsweise Wasser einen anderen Weg suchen. Darüber hinaus handelt es sich um in den Baukörper eingebrachte Chemie. Daher gibt es gerade im Hinblick auf die gesamte Bausubstanz Vorgaben, die erfüllt sein müssen, um die Injektionstechnik anwenden zu können. 

Besonders ältere Häuser sollten also einer genauen Prüfung unterzogen werden, bevor schlimmstenfalls unverträgliche Chemikalien in die Substanz eingebracht werden, die zu ungewollten, irreversiblen chemischen Reaktionen führen. Wird die Injektionstechnik richtig angewendet, kann sie jedoch eine gute Alternative oder unterstützende Maßnahme sein. Beispielsweise bei der Abdichtung von wasserführenden Rissen im Betonbau ist sie ein geeignetes Mittel. Dennoch sind bei diesem Verfahren Expertise und Erfahrung gefragt. Da jeder Schaden individuell ist, bedarf es einer ebenso individuellen Lösung zu dessen Beseitigung. Ob das Injektionsverfahren in Ihrem Fall Anwendung finden sollte, oder Alternativverfahren besser geeignet sind, wird selbstverständlich vorab von unserem professionellen Team geprüft.

Kontaktieren Sie uns noch heute!

Klein + Kühn GmbH

Kaiser-Wilhelm Str. 1

30559 Hannover